Fachschaft Mathematik Informatik Logo

Fachschaft Mathematik/Informatik

Weierstraß-Preis für ausgezeichnete Lehre in 2012

Die Weierstraß-Preisträger Eva Tebbe und Prof. Dr. Jürgen Klüners (Mitte), gemeinsam mit Martin Behnke von der Firma Atos (links) und Dekan Prof. Dr.-Ing. Joachim Böcker (rechts)

Auch in diesem Jahr vergab die Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik den Weierstraß-Preis für ausgezeichnete Lehre. Der Preis wird in Gedenken an den bedeutenden Mathematiker Karl Weierstraß an Lehrkräfte für ihr besonderes Engagement in der Lehre verliehen. Die Preisträger werden von einer Jury auf Grundlage der Ergebnisse der studentischen Veranstaltungskritik ermittelt.

Den Weierstraß-Preis in der Kategorie Dozent erhält in diesem Jahr Professor Dr. Jürgen Klüners aus dem Institut für Mathematik, der sich besonders durch sein großes Engagement für seine Studenten ausgezeichnet hat: Prof. Klüners interessiert sich bei der Vermittlung der oft schwierigen mathematischen Themen stets für die Fragen und Anmerkungen der Studenten und geht aufmerksam auf sie ein. Den Preis in der Kategorie Übungsgruppenleiter erhält die Studentin Eva Tebbe, die ebenfalls mit großem Einsatz mehrere Übungsgruppen für Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler hielt. Beide Preisträger freuten sich sehr über ihren Preis.

Gesponsert wurden die Weierstraß-Preise von dem Unternehmen Atos IT Solutions and Services, das die Absolventenfeier der Fakultät bereits seit vielen Jahren unterstützt. Herr Martin Behnke als Vertreter des Unternehmens war persönlich anwesend, um den Preisträgern zu gratulieren.

Karl Weierstraß (1815-1897) zählt zu den bedeutendsten Mathematikern des 19. Jahrhunderts und gilt u. a. als Begründer der modernen Analysis. Weierstraß hat 1834 sein Abitur am Gymnasium Theodorianum in Paderborn als "primus Omnium" erworben. (jn)

Prof. Dr. Jürgen Klüners

Herr Professor Dr. Jürgen Klüners erhält den Weierstraß-Preis für seine Vorlesungen Lineare Algebra für Informatiker im Sommer 2012 und Grundlagen der Zahlentheorie im Winter 2012/13. Eine der Veranstaltungen gehört zum Bachelor-Studiengang Informatik die andere zum Masterstudiengang Mathematik. Herr Klüners erklärt engagiert und verständlich. Die Studierenden loben Herrn Klüners hierfür ausdrücklich in ihren Bewertungen und Kommentaren. Bei einer Vorlesung mit sehr vielen Teilnehmern, die zudem eine Pflichtveranstaltung in Mathematik ist, ist ein solches Maß an Zustimmung bemerkenswert und großartig.

Hier ist eine Auswahl studentischer Kommentare, die zeigen, was Studierende an Herrn Klüners und an seinen Vorlesungen mögen:

  • Sehr gut verständliche Vorlesung, da gut erklärt.
  • Gut ausgearbeitetes und verständliches Skript
  • Guter Vortragsstil, gute Strukturierung des Inhalts
  • Beste Vorlesung dieses Semester.
  • Macht Spaß.
  • Der Dozent gibt sich wirklich Mühe, die Inhalte verständlich zu vermitteln.
  • Kompetenter, freundlicher Professor.
  • Super Professor, verdient den Preis! Optimale Vorlesung.

Herr Klüners führt seit Jahren seine Lehrveranstaltungen konsistent mit hohem Engagement und in hoher Qualität durch, so auch im vergangenen Jahr. Der Weierstraß-Preis 2013 geht daher an Professor Dr. Jürgen Klüners.

Eva Tebbe

Frau Eva Tebbe erhält den Weierstraßpreis für ihre Übung Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler I im Wintersemester 2012/2013. Diese Veranstaltung gehört zum Pflichtteil des Bachelorstudiums Wirtschaftswissenschaften. Ihre fachliche Kompetenz, ihre Motivationsgabe und die Atmosphäre in ihrer Veranstaltung wurden gleichermaßen gelobt. Sie hat es offenbar geschafft, den Studenten die Mathematik sehr nahe zu bringen. Frau Tebbe hat die Übung für drei verschiedene Übungsgruppen gehalten. In 77 abgegebenen Bewertungsbögen ist auch die ihr entgegengebrachte Zustimmung recht groß.

Die Studenten haben unter anderem folgendes gelobt:

  • Sehr verständlich erklärt
  • Eva leitet die Übung gut strukturiert und ist immer vorbereitet.
  • Sie erklärt den Inhalt sehr gut und verständlich.
  • Eva verbindet lockeres Verhältnis zu den Studenten mit guter Vermittlung der Inhalte.
  • Kennt Studenten, merkt sich die Namen, so fühlt man sich einbezogen und motiviert.

Eine kritischer Kommentar lautete:

  • Der Raum war viel zu klein, man saß schon vor der Tür.


Auch diese Bemerkung zeigt wohl den großen Anklang von Frau Tebbes Übung. Für ihre ausgezeichnete Lehre erhält Frau Tebbe den Weierstraßpreis 2013.