Fachschaft Mathematik Informatik Logo

Fachschaft Mathematik/Informatik

"Studien-ABC"

Da es an der Uni oft zu extremen Umgang mit Abkürzungen kommt, gibt es hier eine Sammlung von Abkürzungen, Akronymen und Synonymen, die Euch die Kommunikation mit anderen Studierenden vereinfachen sollen. Falls hier irgendetwas nicht gelistet sein sollte, dann gibts den ultimativen Tipp: Fragt einfach Mitstudenten! ;)

 

AIESEC : Associatione Internationale des Etudants des Sciences Economies et Commerciales

AStA : Allgemeiner Studierendenausschuß: "Regierung" der Studierendenschaft, die sowohl die allgemeine als auch die hochschulpolitische Interessenvertretung der Studenten wahrnimmt

AStA-Referent : Zuständige für einen bestimmtne Aufgabenbereich im AStA

ASV : Ausländische Studentenvertretung

BAFöG : Bundesausbildungsförderungsgesetz; Anlaufstelle: Studentenwerk

Bibo : Universitätsbibliothek

BK : Berufungskommission: Gremium, welches über die Besetzung einer ausgeschriebenen Stelle entscheidet. Mitglieder hören sich u.a. Vorträge der Bewerber an.

c.t. : cum tempore; akademische Viertelstunde; z.B.: eine Vorlesung, die um 9:00 Uhr c.t. beginnt, fängt erst um 9:15 Uhr an

DAAD : Deutscher Akademischer Austauschdienst; Infos beim International Office in der Villa

ECTS : European Credit Transfer System

EI : Erstsemester-Info(-Heft)

Erstie : Studienanfänger; Auch wenn die Bezeichnung anderes vermuten lässt, bleibt man solange Erstie, bis die neuen Ersties kommen, also die ersten zwei Semester. Per Definition sind Ersties übrigens Sächlich. Der korrekte Artikel ist daher das Erstie!

FB : Fachbereich; altertümliche und längst vergessene Einteilung der einzelnen Fächer in der Uni Paderborn (Mathe-Info war übrigens die 17), jetzt durch Fakultäten ersetzt.

FifF : Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung

FS : Fachschaft ("WIR"): Gesamtheit der Studierenden eines Fachbereichs

FSA : von der FSV gewähltes Organ, das sich z.B. um die Geldvergabe in der FS kümmert.

FSMI : Fachschaft Mathematik/Informatik

FSR : Fachschaftsrat; von den Studierenden gewählte. Pro Studiengang ein Rat, Zusammenschlüsse sind möglich.

FSV : Fachschaftsvertretung; von der jeweiligen Fachschaft gewählte studentische Interessenvertretung

: Fürstenallee, Außenstelle der Informatik

Guru : Die Rechnerbetreuung, also diejenigen, die Eure Fehler ausbaden, bzw. sollten, wenn sie denn Ahnung hätten ;-); insbesondere IRB

HNF : Heinz-Nixdorf-MuseumsForum, nach dem Paderborner Nixdorf-Gründer benanntes Computermuseum an der Fürstenallee

HoPo : Hochschulpolitik

IMT : Zentrum für Informations- und Medientechnologie, Hochschulrechenzentrum

IMT-Medien : das Medienzentrum der Uni, im H1-Flur

IO : International Office, hier hilft man euch z.B. bei der Planung eines Auslandssemesters

Kaffee : Lebenselixier; muss schwarz und lecker sein; eine Prise Salz schadet nie; Dichte des Kaffeepulvers im Filter und Gleichmäßigkeit der Wasserzufuhr entscheiden maßgeblich über Geschmack und Intensität; lässt sich grob unterteilen in "NP" und "P"-Kaffee

KIF : Konferenz der deutschsprachigen Informatik Fachschaften

KoMa : Konferenz der deutschsprachigen Mathematikfachschaften  

KuWi : Kulturwissenschaften, -ler(innen)      

Lesewoche : Zeit für KuWis die Texte zu lesen, welche sie das Sommersemester über gelesen haben sollten; für uns angenehm ruhige Zeit im Semester    

Mate : auch Club-Mate, flüssiger Schlaf in Flaschen; Limonade aus Mate-Tee; schmeckt erst wie gelbe Flüssigkeit aus einem Aschenbecher, ab der Dritten wird man süchtig; Motto "Man gewöhnt sich dran.", zu Englisch "You get used to it."; legitimiert den Mate-König; schützt vor Organdiebstahl

Matik : Magazin der Fachschaft Mathematik/Informatik; beinhaltet allerlei interessanter Informationen, amüsanter Artikel, ironischer Abhandlungen und mancher Berichte von KIF, KOMA oder FSWE; wird jedes Semester (immer ganz knapp) herausgegeben

MeWi : Medienwissenschaften/-ler(innen)

NBC : Notebookcafe, BI1.111

N.N. : nomen nominadum; der Name ist noch nicht bekannt

O-Phase : Orientierungsphase, findet jährlich im Oktober statt

PAUL : Paderborner Assistenzsystem für Universität und Lehre

PG : Projektgruppe; einjährige Gruppenarbeit im Master-Studiengang

PLAZ : Paderborner LehrerAusbildungsZentrum; im P9 Gebäude

PSek : Prüfungssekretariat

q.e.d. : quod erat demonstrandum: lat. was zu beweisen war; oft am Ende von Beweisen  

SHK : Studentische Hilfskraft  

StuPa : Studierenden-Parlament; Organ der studentischen Selbstverwaltung, setzt sich aus den von der Studierendenschaft gewählten studentischen Vertretern zusammen

SWS : Semesterwochenstunden; Anzahl der Veranstaltungsstunden pro Woche, die man ein Semester lang besucht

SWTPRA : Softwaretechnikpraktikum; unbenotete Gruppenarbeit, bei der sich jeder zu viel Arbeit macht; verwandelt regelmäßig (jedes Sommersemester) Studierende in Zombies

s.t. : sine tempore; ohne akademische Viertelstunde; siehe auch unter "c.t."

SVK : siehe VKrit  

VV : Vollversammlung; ist auf FB- und Hochschulebene das jeweilige höchste beschlußfassende Organ der Studentenschaft

VKom : Veranstaltungskommentar; Sammlung von Dozenten verfasster Erklärungen zu den Veranstaltungen, welche jeweils nächstes Semester angeboten werden; erscheint jedes Semester; hilft insbesondere bei der Wahl der Hauptstudiumsfächer

VKrit : Veranstaltungskritik, auch SVK (studentische VKrit), auch Veranstaltungsevaluation; sorgt für eine anonyme Rückmeldung an Dozenten; hilft Tutoren ihre Lehre zu verbesseren; erfreut Lehrämtler mit einer etwas längeren Pause

WHK : wissenschaftliche Hilfskraft (auch "HiWI")

Winfo : Wirtschaftsinformatiker  

WING : Hochschulgruppe Wirtschaftsingenieurwesen

Wiwi : Wirtschaftswissenschaften, -ler(innen)

ZSB : Zentrale Studienberatungsstelle; im Raum W4.207

: Zentralübung; der Dozent erklärt in der Regel die Lösungen des Übungszettels