Fachschaft Mathematik Informatik Logo

Fachschaft Mathematik/Informatik

FAQ Fachschaft

Was ist die Fachschaft?

Umgangssprachlich versteht man unter "der Fachschaft" meist nur den Fachschaftsrat und das direkte Ratsumfeld, also all diejenigen, die man die meiste Zeit im Fachschaftsraum antreffen kann. Dies stimmt jedoch nicht ganz. In der Fachschaftsrahmenordnung unserer Uni steht geschrieben, dass alle Studierenden einer Fakultät die Fachschaft bilden. Dies bedeutet unter anderem auch, dass ein jeder das Recht hat, in "der Fachschaft" aktiv zu werden. 

Auf der gesetzlichen Grundlage des Hochschulgesetzes NRW (HG) gibt sich der Fachschaftsrat (FSR) seine Aufgaben selbst. Er vertritt dabei die besonderen Interessen seiner Mitglieder, also aller Studierenden des Fachbereiches. 
Wir halten die verschiedenen Studiengänge studierbar, leisten Hilfestellung und zu beraten. Außerdem versuchen die aktiven Fachschaftler des ehemaligen 17. Fachbereichs der Uni Paderborn auch die sozialen und kulturellen Bedürfnisse unserer Studierenden nicht zu kurz kommen zu lassen.

Daneben ist "die Fachschaft" auch der Name unseres Büros in E1.311. Was mit Fachschaft gemeint ist, läßt sich also nur aus dem Zusammenhang erschließen.

Welche Organe hat die Fachschaft?

Die Fachschaft gliedert sich in drei Organe:
 Die Vollversammlung (VV), die Fachschaftsvertretung (FSV) und den Fachschaftsausschuss (FSA).

Was ist der Fachschaftsrat (FSR)? Was macht der denn so?

Der Fachschaftsrat (FSR) wird von den Studierenden direkt gewählt (für ein Jahr) und besteht aus 5 bis 10 Mitgliedern. Er vertritt alle (oder einen Teil der) Studierenden der Fakultät und deren Interessen nach innen und außen.
Dabei setzt sich der FSR seine Ziele selbst.

Die Sitzungen des FSR sind im Allgemeinen streng öffentlich. Da unsere Sitzungen traditioneller Weise etwas zwangloser ablaufen, hat jeder Rederecht und jeder kann seine Ideen und Vorstellungen einbringen. Wann die nächste Sitzung stattfindet, könnt ihr hier nachlesen. Kommt doch einfach mal vorbei!

Was ist die Fachschaftsvertretung (FSV)?

Die Fachschaftsvertretung (FSV) wird von allen Studierenden mit Wahlrecht in der Fakultät EIM (Elektrotechnik, Informatik, Mathematik) einmal im Jahr gewählt. Sie hat bis zu 27 Mitglieder. Die FSV kontrolliert den Fachschaftsrat (FSR) und entlastet ihn nach seiner Amtszeit und wählt den Fachschaftsausschuss (FSA).

Was soll dann der Fachschaftsausschuss (FSA)?

Der Fachschaftsausschuss verteilit die Gelder an die einzelnen Fachschaftsräte einer Fakultät und wird von der FSV gewählt und kontrolliert.

Was bekommt man für die Arbeit im Fachschaftsrat?

Fachschaftsarbeit ist ehrenamtlich. Als kleine Anerkennung der Fakultät kann der BAföG-Anrechnungszeitraum durch die Gremienarbeit um bis zu zwei Semester verlängert werden. 

Prinzipiell sind mit der FS-Arbeit jedoch keine besonderen Vergünstigungen verbunden.

Und warum macht ihr das dann?

Dazu hat bestimmt jeder seine eigenen Gründe. Allerdings ist die Arbeit in der Fachschaft (FS) - von der immerhin alle Studierenden der Fakultät profitieren - auf den freiwilligen Einsatz der Aktiven angewiesen. Und nicht zuletzt ist die FS ein Ort, an dem man noch selbst etwas lernen kann, sei es bei den Kontakten zu Professoren, den Einblicken in den Hochschulalltag oder durch das knüpfen sozialer Kontakte.

Was ist der Fakultätsrat (FR)?

Der Fakultätsrat (FR) ist das höchste Gremium der Fakultät, also aller Dozierenden, wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Mitarbeitern und der Studierenden. Er wird zusammengesetzt aus acht Professoren, drei wissenschaftlichen und einem nicht-wissenschaftlichen Mitarbeitern sowie drei Studierenden. Diese letztgenannten werden einmal im Jahr von den Studierenden der Fakultät direkt gewählt.

Der FR entscheidet über Berufungen, Fragen des Haushaltes, besetzt Kommissionen, wählt und kontrolliert den Dekan, Prodekan und Studiendekan und trifft auch sonst alle wichtigen Entscheidungen in der Fakultät.

Was macht eine Studieninhaltekommission (SIK)?

Die Studieninhaltekommissionen (SIK's) - es existieren derzeit jeweils eine SIK für das Fach Mathematik und Informatik - diskutieren über inhaltliche Veränderungen der Studiengänge innerhalb des jeweiligen Faches und spricht dementsprechende Empfehlungen aus. 

Was ist eine Berufungskommission?

Eine Berufungskommission (BK) wird einberufen, sobald eine Professorenstelle vakant wird und diese neu zu besetzen ist. Dazu werden Bewerbungen eingeholt, Probevorträge gehört, Kontaktgespräche geführt und Gutachten eingeholt. Erst dann wird eine Liste mit den zu bevorzugenden Bewerbungen dem Fakultätsrat (FR) zur Verabschiedung vorgelegt.

Eine BK wird in der Regel mit vier Dozierenden, zwei Assistierenden und einem Studierenden besetzt.

Was ist die studentische Veranstaltungskritik (VKrit)?

Die studentische Veranstaltungskritik ist ausführlich hier beschrieben.

An wen muss ich mich wenden, wenn ich irgendwo mitmachen will?

Das einfachste ist wohl, Du kommst einfach mal bei uns im Fachschaftsraum (E1.311 - "Am Anfang war das Sofa ...") oder auf einer unserer Sitzungen vorbei. Das Wichtigste, was Du mitbringen solltest, sind dabei Interesse, Initiative und Spaß. Jeder kann sich hier einbringen, wenn er oder sie nur will!